Corporate FinanceAdvisory

ÜBER LEAD

LEAD ist der 2007 von Dirk Liedtke gegründete Corporate Finance & Advisory Spezialist. LEAD berät Sie bei komplexen M&A Vorhaben und Projekten im Bereich Nachfolge, Restrukturierungen und langfristiger Optimierung der unternehmerischen Aufstellung.
Neben der M&A-Begleitung bieten wir Coaching für Unternehmer und Führungskräfte an.

Mehr

Dirk Liedtke hat über 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Mergers & Acquisitions, Finanzierung, Kapitalmarkt und strategische Unternehmensberatung. Über 10 Jahre davon als selbständiger Unternehmer mit erfolgreichem Exit der Partnerschaft. Sein Netzwerk auf allen Kontinenten wurde in über 100 abgeschlossenen Transaktionen stetig erweitert und gefestigt.

Weniger

Dirk Liedtke, Managing Partner

Werdegang DL

expertise von Lead

M&A Beratung für Familien­gesell­schaften/Nach­folge-Coa­ching

Statt schnellstmöglich eine Transaktion zu suchen, bereiten wir mit Ihnen die Nachfolge idealerweise lange im Voraus auf und beraten bei der Wert-Optimierung, den nötigen Restrukturierungen und den Top-Personalthemen. Selbstverständlich begleiten wir den anstehenden M&A-Prozess bis zum erfolgreichen Abschluß.

Mehr

M&A Beratung für Familien­gesell­schaften/Nach­folge-Coa­ching

Was bedeutet Nachfolge-Coaching?
Die – wenn sinnvoll – jahrelange Begleitung der Unternehmer vor einem möglichen Gesellschafterwechsel. Das kann ein Generationswechsel sein oder ein (Teil-)Verkauf. Dirk Liedtke berät in der Coaching-Phase auf Tagessatzbasis mit sporadischen Einsätzen oder als Beirat.

An wen richtet sich LEAD in der M&A-Beratung?
Vor allem für Unternehmerfamilien eignet sich eine vollumfängliche kaufmännische Begleitung bei Kauf- und Verkaufsmandaten oder Fusionen. Der Prozeß wird durch uns strategisch aufbereitet, durchgehend geführt und mit Ihnen, Ihren eingeweihten Mitarbeitern und Beratern endverhandelt.

Wie läuft konkret ein M&A-Mandat mit LEAD ab?
Die Strukturierung und Führung des Mandates liegt bei Dirk Liedtke. Dies umfaßt Bewertungsfragen, Käuferuniversum und Ansprachestrategie. Wo sinnvoll und nötig werden aus unserem Kooperationsnetzwerk Mitarbeiter für die Dokumentation, Analyse und tägliche Execution nach vorheriger Einwilligung durch den Kunden hinzugezogen. Unser Netzwerk ist in Europa, Asien und Nordamerika seit Jahrzehnten gewachsen.

Warum gehe ich dann nicht gleich zu einem größeren M&A-Beratungshaus?
Wer nur von Transaktionen lebt, muß eine provozieren. Wer, wie in unserem Modell, mögliche Transaktionen im Kontext der Gesamtsituation jahrelang vorbereitet, ist freier in seiner Beratung und nicht im Konflikt mit dem abschlußgetriebenen Honorierungsmodell der reinen M&A-Häuser. Nicht selten ist kein Deal der bessere Deal.

Restrukturierungen und Insolvenzen

Unternehmenspolitisch bedingte Krisen sollten durch erfahrene Projektbegleiter gelöst werden. Eine Stabstelle auf Zeit mit umfangreicher Kenntnis von M&A-Prozessen in Krisenfällen und geeigneten Finanzierungsstrukturen ist dann essentiell. Wir bieten Ihnen diese Kompetenzen zusammen mit langjährigen, verlässlichen Partnern eines weltweiten Netzwerkes.

Mehr

Restrukturierungen und Insolvenzen

An wen richtet sich LEAD in der M&A-Beratung von Restrukturierungen?
Unternehmerfamilien, Insolvenzverwalter und diversifizierte Industriegruppen sind unsere langjährigen Kunden. Ferner beraten wir ausländische und inländische Investoren auf der Käuferseite, um die Erfahrungen aus mehr als 25 Jahren M&A z.B. bei Insolvenzen in einem strukturierten Prozeß einzubringen.

Was gibt das Netzwerk von LEAD her?
Für Management-Vakanzen oder kurzfristigen Ersatz: Ich arbeite u.a. für ATREUS als Industry Advisor – das führende Interims-Management Haus in Deutschland. Auf der Investoren-Ebene: Mein Netzwerk aus über 100 Transaktionen weltweit hilft Ihnen, frühzeitig Käuferkandidaten zu identifizieren und einen – wenn nötig – schnellen Verkauf durchzuführen.

Coaching

Coaching ist für viele ein diffuser Begriff. Wir fokussieren auf zwei Felder:

1. Coaching für Beratungsfirmen zur Stabilisierung und Erweiterung der Partnerschaft bis zum Exit.

2. Einzelcoaching für Führungskräfte und Unternehmer bei konkreten Konflikten und tiefgreifenden Veränderungen der Organisation.

Mehr

Coaching

Was bedeutet Coaching für Beratungsfirmen und Partnerschaften?
Sogenannte „asset light“ Firmen leben nur von der Kompetenz und Stabilität ihres Mitarbeiterkorsetts. Welche Bewertungs- und Incentivemodelle sind sinnvoll, wie erweitert man den Gesellschafterkreis? Wir haben selbst erfolgreich eine Partnerschaft mit aufgebaut, das Wachstum und den sehr erfreulichen Exit durchgeführt und teilen dieses Wissen in sporadischen Mandaten oder Beiratsfunktionen.

Was ist Gegenstand der Coaching-Maßnahmen?
Im Fokus stehen Wachstums- und Stabilisierungsmaßnahmen im Hinblick auf die Nachfolgeoptimierung bzw den bestmöglichen Exit. Ich berate bei Top-Personalmaßnahmen, Führungskrisen, Partnerauswahl und Erweiterungen des Führungskreises und verknüpfe dies mit meiner Ausbildung zum Coach bei Hephaistos (www.hephaistos.org).

Welche Tools werden konkret bearbeitet?
Incentivierungs- und Beteiligungsmodelle sind im Lauf der Zeit anzupassen und zu optimieren. Je nach Phase und Seniorität können unterschiedliche Anteilsformen (Class A, B, Phantom, Exitkicker) eingeführt werden.  Deren Bewertung kann sehr variabel gestaltet und angepaßt werden.

Was wird im Rahmen des klassischen Coaching angeboten?
Durch meine mit Hephaistos gestartete Ausbildung zum Coach erweitere ich mein Spektrum auf die Betreuung von Führungskräften und Unternehmern. Veränderungen im Unternehmensumfeld, Führungskonflikte, Restrukturierungen und Karrierethemen sind mein Fokus.